Schneeschuhwandern

Wenn Schnee gefallen ist, wird der Wald ruhig, alle Geräusche klingen gedämpft – hin und wieder hört man wie sich Schnee von den Ästen löst. Je nach Schneemenge kann es recht beschwerlich sein diese Waldpracht zu erkunden, da die Wege und Pfade selten geräumt sind und man im Schnee zu tief einsinkt. Möchte man dennoch in den Wald, hier eine Anregung.

Read More →

Wir leben um zu lernen. Wer mit Feuer umgehen kann, hat einen gesunden Respekt davor, dennoch kann mal was daneben gehen. Was ist bei Euch im Umgang mit Feuer schiefgegangen, wie habt Ihr reagiert? Lasst uns daran teilhaben.

Anbei eigene Erfahrungen was mit Feuer schief gehen kann. Dazu sei noch gesagt. dass ich seid über 20 Jahren mit den Pfadfindern zu tun habe und das die beiden ersten Beispiele eigentlich die einzigen ernsteren Unfälle sind, die ich bislang erlebt habe, von kleineren Verbrennungen, „verkogelten“ Schuhen und Socken oder leichten Rauchüberdosen mal abgesehen. Read More →

Steinbock - Bergsteigerspezialist der Alpen

Auf unserer kleinen Hütten-Tour im Kleinwalsertal (Österreich, Südlich von Oberstdorf) trafen wir hin und wieder auf den Steinbock.
Für mich das Erste Mal daher hier ein kleiner Beitrag mit ein paar Bildern zu diesen Gesellen. Kannst Du die Steinböcke im letzten Bild entdecken?

Read More →

Hobo – werden Nordamerikanischer Wanderarbeiter genannt, die oft einen kleinen Holzofen bestehend aus Konservendosen zum Kochen benutzten/benutzen.

Warum nicht einfach ein normales Holzfeuer?
Der Vorteil liegt auf der Hand, das Feuer in der Dose ist kontrollierter, zielgerichteter, windgeschützer, hat durch die Umfassung einen Kamineffekt und wirkt dadurch effektiver. Auch ist die benötigte Holzmenge wesentlich kleiner und mit kleinen trockenen Ästen lässt sich bequem Wasser kochen (z.B. in baumlosen Gegenden, kann trockenes Buschwerk verbrannt werden). Sägen und spalten ist unnötig.
Wir zeigen hier wie Ihr Euch einen Holzkocher, in diesem Fall sogar einen Holzvergaser herstellen könnt und warum ein Holzvergaser noch effizienter ist als einfach eine Dose mit Löchern.

Read More →

Gitarrenspiel

Eine Gitarre ist ein feines Instrument. Ein Gitarrist am Lagerfeuer erhöht die Qualität des Zusammenseins ungemein. Meist wirkt es als würde sich der Spielmann das begleiten des Gesangs lässig aus den Fingern schütteln. Natürlich hört man hin und wieder Beschwerden das die Finger schmerzen, als nicht Spielender und nicht Musiker tut man das als nebensächlich ab – man will ja weitersingen 🙂 .

Beschäftigt man sich aber selbst mal damit, stellt man schnell fest, dass ist tatsächlich Arbeit! Sogar sehr viel Arbeit um mal eben wie selbstverständlich Lieder begleiten zu können.
Dieser Artikel soll dabei unterstützen sich mit der Gitarre anzufreunden und richtet sich vorallem an Anfänger.

Read More →

Leatherman Säge in Aktion

Leatherman Wave – Feldtest

Vor kurzem habe ich den Leatherman Wave geschenkt bekommen (Vielen dank Leute!).

Bislang kannte ich in der Richtung nur das Schweizer Taschenmesser und war zunächst enttäuscht vom Leatherman.

Er war schwer, die Zange wirkte nicht richtig einsetzbar und eine allgemein klobigere Anmutung als ich vermutet hatte. Es wirkte nicht wie ein Werkzeug, das ich gerne mit mir herumschleppe. Ich gab ihm vor kurzem eine Chance beim Campen und war dann doch positiv überrascht.

 

Read More →

Wer sich mal ein Pfadfinderlager anschauen möchte, kann die Chance am Sonntag nutzen und gerne vorbeikommen.

Ort: Grillhütte Oftersheim
Veranstalter: Pfadfinder Gau Kurpfalz / BUND FSE Alsace

Ab 10.30 Uhr Gottesdienst, danach Lager erkunden und zu Mittag essen.

Sicher spannend für Kinder am 8-12 Jahren und für Naturverbundene.

Viel Spaß!

 

Facebook-Info:

https://www.facebook.com/events/611049345723146/

Read More →

Biwak mit Moskito-Netz

Wer schon einmal biwakiert hat, weiss dass dies recht weit von „delux“ entfernt ist. Biwakieren ist auch nicht dazu gedacht dem Luxus zu fröhnen, es ist mehr ein zelebrieren des „Minimalismus“. Frei nach dem Motto „Hier bin ich, ich komm mit wenig aus und das gut!“.

Allerdings nehme ich auch an, dass die meisten nach einer Biwaknacht am nächsten Morgen etwas gerädert erwachen. Geräusche halten einem wach, das Summen der Insekten (Mücken) läßt einem keine Ruhe, der Boden ist zu hart oder es krabbelt und raschelt überall. Es gibt ein paar Tricks die das Leben erleichtern. Hier ein Artikel dazu.

Read More →